Auswahlkriterien 3, Übersetzungsbüro Wien

Trägt man bei der Google-Suche den Begriff „Übersetzungsbüro Wien“ ein, bekommt man annähernd 80.000 Ergebnisse aufgelistet. Natürlich ist es – vor allem als Laie – sehr schwierig sich für das richtige Büro zu entscheiden, zumal alle die beste Qualität zu kürzesten Lieferzeiten und niedrigstem Preis versprechen.

Im ersten und zweiten Teil unseres Beitrags haben wir die acht wichtigsten Tipps aufgezählt, wie man in Wien am schnellsten das Übersetzungsbüro findet, das den Anforderungen entspricht:

1) Suchen Sie ein professionelles, das heißt registriertes und optimalerweise nach der Norm EN 15038 zertifiziertes Büro

2) Überlegen Sie, was Sie von der Übersetzung erwarten, wie zum Beispiel für welches Land (England oder USA) die Übersetzung gedacht ist

3) Überlegen Sie in welcher Gegend von Wien das Büro sein sollte.

4) Der schnellste Weg zum Ziel – Webseite ansehen und fragen, ob jemand ein Übersetzungsbüro in Wien kennt und welche Erfahrung er / sie damit hat

5) Kann Ihr Wiener Übersetzungsbüro eine Mitgliedschaft bei Fachvereinen bzw. Fachorganisationen aufweisen?

6) Besitzt das Übersetzungsbüro Qualitätszertifikate (vor allem nach EN 15038)?

7) Besprechen Sie im Voraus Punkte, welche Ihnen für die Übersetzung wichtig sind

8) Fragen Sie Ihr Übersetzungsbüro in Wien wie es die Qualität garantieren kann

9) Software

Ein weiteres wichtiges Kriterium nachdem Sie sich erkundigen sollten, ist ob Ihr Übersetzungsbüro in Wien spezielle Programme verwendet. So existieren zum Beispiel Programme wie SDL Trados mit welchem jeder Satz, der schon einmal übersetzt wurde, abgerufen werden kann. Kommt der gleiche Satz nochmals vor, schlägt ihn Trados automatisch vor.

Kommt der gleiche Satz in ähnlicher Form vor – das heißt, nur ein Teil des Satzes, wie z.B. ein Name, wurde geändert – schlägt das Programm den ursprünglich vorgeschlagenen Satz vor und markiert die Satzteile, welche sich gegenüber dem ursprünglichen Satz geändert haben. Auf diese Weise bekommt man einen konsistenteren Text, das heißt, der betreffende Text wird im gleichen Stil übersetzt und für die sich wiederholenden Begriffe wird in der Zielsprache immer derselbe Begriff verwendet. Zusätzlich verkürzt man die Zeit für die Übersetzung, wodurch Ihnen Ihr Übersetzungsbüro in Wien die Übersetzung viel rascher liefern kann und dadurch eventuell auch günstigere Preise anbieten kann.

10) Stellt das Übersetzungsbüro Fragen?

Ihr Übersetzungsbüro in Wien muss manchmal viele Fragen stellen, um eine gute Übersetzung zu liefern. So sollte es immer vorsichtshalber nach dem Zweck der Übersetzung fragen. Oft ist der Zweck aufgrund des Inhalt und des Layouts zwar klar, bekommt man jedoch einen zum Beispiel technischen Text in einer Word-Datei, ist es manchmal doch nicht eindeutig klar, ob dieser dem Endverbraucher, wie zum Beispiel einem Facharbeiter als Klärung bei der Bedienung einer Maschine dienen soll, oder eventuell doch auch als Werbemittel eingesetzt werden soll und ein breiteres Publikum erreichen soll.

Wie bereits erwähnt, sollte man bei Zielsprachen, wie zum Beispiel Englisch oder Spanisch, auch nach dem Land fragen in welchem die Übersetzung gelesen wird. Ist Englisch für die USA gedacht, so wird sich der Text in ein paar Ausdrücken oder in der Schreibweise von der britischen Variante unterscheiden. Was bei einer technischen Übersetzung vielleicht nicht so schlimm ist, könnte sich bei Nichtbeachtung der Unterschiede bei einem Werbetext negativ auswirken, denn ein Amerikaner, der merkt, dass der Text eigentlich im britischen Englisch verfasst ist, wird den Text natürlich problemlos verstehen, wird sich aber eventuell nicht angesprochen fühlen, wodurch der Werbetext seinen Zweck eigentlich verfehlt hat.

Eine weitere Frage, welche Ihr Übersetzungsbüro in Wien stellen sollte ist jene nach Referenzmaterial. Vielleicht wurde über das Thema oder das Produkt bereits geschrieben bzw. wurde ein ähnlicher Text übersetzt? Vielleicht existiert ein Translation Memory oder zumindest eine Liste mit Schlüsselbegriffen für welche ein bestimmter Begriff in der Zielsprache verwendet werden soll.

Wie Sie sehen, existiert eine ganze Reihe an möglichen Fragen, welche Ihnen Ihr Wiener Übersetzungsbüro stellen soll, um eine gute Übersetzung zu erstellen.

Wenn Ihr Übersetzungsbüro Frage stellt, ist es also ein gutes Zeichen, denn dieses bemüht sich scheinbar eine gute Arbeit zu liefern.