Alltagsmasken – unerwartetes Fashion-Accessoire für 2020

Was lange Zeit vor allem in asiatischen Ländern wie Japan, China oder Korea zum normalen Straßenbild gehörte, ist jetzt auch bei uns zu sehen: Behelfs-Mund-Nasen Masken sind im Frühjahr 2020 in bzw. vor aller Munde. Spätestens mit der Einführung der bundesweiten Maskenpflicht kommt niemand mehr an der Stoffgesichtsschutzmaske vorbei, der sich in der Öffentlichkeit aufhalten möchte. Zeit also, einen genaueren Blick auf dieses doch recht unerwartete Fashion-Accessoire 2020 zu werfen.

 

3 Fragen zu Stoffgesichtsschutzmasken

Was sind Alltagsmasken?
Alltagsmasken sind aus Stoff hergestellte Masken, die Mund, Nase und Kinn bedecken. Anders als medizinische Masken oder Atemschutzmasken unterliegen sie keinen Regulierungen. Daher rührt auch der Name „Behelfs-Masken“. Sie können aus handelsüblichen Stoffen hergestellt werden, wobei dieser möglichst fest gewebt sein sollte.

Was bringen Behelfs-Masken?
Auch wenn die Community-Masken keiner medizinischen Regulierung unterliegen, sind sich führende Experten einig darin, dass die Masken positive Effekte haben. Zum einen fangen die Masken einen Teil der Tröpfchen ab, die jeder Mensch beim Sprechen, Lachen und natürlich Husten absondert, zum anderen erinnern sie an die aktuelle Gefährdungslage. Da die Maske bei richtiger Anwendung verhindert, dass man mit schmutzigen Händen an Mund oder Nase fasst, dienen sie auch zu einem kleinen Teil als Selbstschutz.

Worauf sollte man bei Stoffgesichtsschutzmasken achten?
Das Bundesministerium für Arzneimittel und Medizinprodukte hat Handlungsempfehlungen für Community-Masken zusammengestellt – die wichtigsten sind dabei:

  • Waschen Sie sich vor dem Aufsetzen der Maske die Hände.
  • Die Maske sollte Mund und Nase vollständig bedenken und an den Rändern eng anliegen.
  • Ist die Maske durchfeuchtet, sollte sie ausgetauscht werden.
  • Vermeiden Sie es, den vorderen Teil der Maske zu berühren, wenn Sie sie abnehmen und waschen Sie sich nach dem Abnehmen die Hände.
  • Stoffmasken sollten nach jedem Tragen bei mindestens 60° gewaschen werden und anschließend gut durchtrocknen.

Stylische Behelfsmasken – so bekommen Sie sie

Mittlerweile haben sich einige Anbieter darauf spezialisiert, Stoffmasken mit verschiedenen schicken Motiven zu erstellen und zu verschicken. Wer sich mit richtig stylischen Alltagsmasken von der Menge abheben möchte, hat dafür 2 Möglichkeiten: Sie können die Masken selbst schneidern – alles was Sie dafür benötigen, ist etwas Stoff, Nähgeschick und Zeit. Wer das lieber in professionelle Hände geben möchte, fragt bei den lokalen Schneidereien nach: So können Sie immer noch ganz individuell bestimmen, wie Ihre Alltagsmaske aussehen soll – und Sie unterstützen die lokale Wirtschaft bei Ihnen vor Ort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben