Sprudelwasser und Limonaden ohne Schleppen – worauf beim Kauf von Wassersprudlern zu achten ist

Ein Wassersprudler ist eine gute und nachhaltige Alternative für alle, die gern Wasser und Limonaden mit Sprudel trinken aber keine Lust oder Möglichkeit haben, ständig schwere Flaschen zu schleppen. Verschiedene Designs und Ausstattungsmerkmale der Wassersprudler bereiten ein vielseitiges Angebot. Aber wie genau funktioniert so ein Wassersprudler und worauf sollte bei einem Kauf geachtet werden?

Funktionsweise der Wassersprudler

Die Funktionsweise der Wassersprudler für zu Hause ist recht simpel. An der Rückseite der Wassersprudler ist ein Hohlraum eingearbeitet, in den die CO²-Flasche eingesteckt wird. Über ein Ventil, das durch einen Schalter oder Knopf geöffnet und geschlossen wird, gelangt über eine Zuleitung das CO² in die auf ein Gewinde aufgedrehte Flasche. Du entscheidest selbst, wie stark sprudelnd das Wasser in der Flasche letztendlich sein soll, indem du den entsprechenden Knopf mehr oder weniger lang betätigst.

Die CO²-Flaschen erhältst du entweder online oder auch in allen Geschäften, in denen du auch den Wassersprudler kaufen kannst. In Elektrofachgeschäften hast du oft eine größere Auswahl an Wassersprudlern und kannst so ganz direkt die Anschaffungspreise für das Gerät und die CO²-Zylinder vergleichen.

Wie entstehen die Preisunterschiede bei Wassersprudlern?

Die Preise für Wassersprudler variieren stark. Es gibt recht einfach zu bedienende Geräte für daheim ab 39 € beim Discounter. Besonders stylische Geräte aus hochwertigem Material können aber auch schon mal bis 200 € kosten. Wassersprudler für das Büro sind preisintensiver, einige Modelle können an die Wasserleitung angeschlossen werden und gehen oft einher mit Wartungsverträgen und Austauschgeräten.

Die Kosten für einen CO²-Zylinder liegen in der Regel bei ca. 30-40 €. Mit einem Zylinder können bis zu 180 L mit Sprudel versehen werden.

Worauf ist bei einem Kauf zu achten?

Die Frage, die du dir primär stellen solltest ist: brauche ich so ein Gerät oder wäre es einfach nur „nice to have“? So ein Gadget ist Gold wert für alle, die nur dann Wasser oder andere Getränke trinken, wenn sie ordentlich sprudeln. Ein Wassersprudler rentiert sich auch dann besonders, wenn du lieber auf Markenprodukte zurückgreifst.

Für Konsumenten der günstigeren Discount-Produkte lohnt sich die Anschaffung eines Wasssersprudlers nur, weil das Schleppen schwerer Flaschen wegfällt. Was die Kosten angeht kommt man mit Getränken vom Discounter aber billiger, als mit einem Wassersprudler.

Viele Eigentümer von Wassersprudlern nutzen diesen irgendwann nicht mehr, weil es die CO²-Zylinder nicht in jedem Supermarkt oder Discounter gibt, sondern eventuell nur dann, wenn es bestimmte Aktionen zu den entsprechenden Produkten gibt. Und extra zu einem Händler zu fahren, der solche Zylinder im Angebot hat, ist manch einem verständlicher Weise einfach zu umständlich.

Fazit

Die haltbaren Plastikflaschen sind super, sie halten eine Menge aus und sind meistens Spülmaschinen geeignet. Die Entsorgung der CO²-Zylinder ist leider nicht so einfach. Verschiedene Hersteller bieten einen Rücknahmeservice an. Die Flaschen können an den Hersteller zurückgesendet werden und man erhält für jede Kartusche einen vom Hersteller abhängigen Betrag ausgezahlt.

Wer über die etwas aufwendigere Entsorgung und Anschaffung der Kartuschen hinwegsehen kann und lieber mit Sprudelgetränken Vorlieb nimmt, für den wird sich die Anschaffung eines Wassersprudlers mit Sicherheit lohnen. Auch der Natur zuliebe ist die Anschaffung eines solchen Gerätes durchaus eine Überlegung wert.