Trachtenmode – Das Dirndl jederzeit tragbare Mode

Ein Dirndl ist in Österreich und in Bayern die Trachtenkleidung schlechthin. Solch eine traditionelle Bekleidung wird bereits seit 1870 getragen. Anfänglich zwar nur von den betuchten Damen und auch nur zu religiösen Anlässen oder zu Jahrmärkten. München, als Hauptstadt Bayern, lädt jährlich zum wohl größten Volksfest ein. Hier zeigen sich Prominente ebenso wie „normale“ Bürger. Das Traditionskleid (Dirndl) ist ein absolutes Muss, wenn man auf diesem Fest punkten will. Die vielen hübschen Frauen entdeckten die Liebe zu dieser Trachtenmode und die Designer machten sie alltagstauglich. So ist das traditionelle Kleid nicht nur auf den Jahrmärkten zu sehen, sondern natürlich auch bei Hochzeiten oder ganz besonderen Anlässen.

Atemberaubende Dirndl für jede Dame

Seit Jahren verändert sich das Dirndl stetig. Jährlich werden neue Designs vorgestellt, die sofort die Herzen der Frauen im Sturm erobern. Die Damen auf dem Land entscheiden sich zunehmend für eher schlichte Ausführung vom Dirndl. Die in der Stadt lebenden Damen stehen auf prachtvolle Verzierungen, wie Bordüren, Stickereien und schicken Accessoires. Die Tracht ist in vielen Regionen einfach nicht mehr wegzudenken. Gerade in Österreich und in Bayern sowie weiten Teilen von Deutschland ist das Trachtenkleid ein Ausdruck von Moderne und Klassik zugleich. Zu den unterschiedlichsten Festen wird das Dirndl getragen, in strahlenden Farben und mit einer Bluse, die vielen Männern den Atem rauben. Diese können mit verspielten Puffärmeln und mit extravaganten Dekolletés präsentiert werden. Ein Trachtenkleid ist zu einem sehr beliebten Alltagskleid geworden, welches von Jung und Alt, Groß und Klein getragen werden kann. Oft steht eine Kombination aus Kleid, Oberteil und Schürze zur Auswahl bereit. Die farblichen Nuancen und die dazu passende Frisur toppt einfach jede Erscheinung.